Speedy


Steckbrief:

 

Speedy

Rufname: Speedali

"Löwenherz"

 

Geburtsdatum: 23.05.1983

Rasse: N.R.P.S., Rassebezeichnung: "holländisches Reitpferd mit arabischem Blut"

Stockmass: 149 cm (Widerristhöhe)

Farbe: Fuchs

Abstammungspapiere: vorhanden im Original

Geschlecht: Wallach

 

23. Januar 2010 Spaziergang mit Schneegrasfressen über die Weiden bis zuoberst an den Waldrand

Speedy am 29.12.2009: Wir wünschen allen, Mensch und Tier, ein schönes neues Jahr, viel Glück und Gesundheit für Haus und Hof!

Am 17. Dezember 2009, es schneit, Speedy kommt sofort, wenn er sieht, dass ich da bin. Vorsichtig und mutig durchquert er die Herde.

Im November 2009: 1. Lieblingsbeschäftigung, es gibt noch ein bisschen Gras zu futtern

24. Oktober 2009

24. September 2009: 2. Lieblingsbeschäftigung Mash futtern

24. August 2009

13. 07.2009 Der Kleine zuhinterst auf der Weide, der letzte, der vom weiden heimkommt!

11.07.2009 Grasen bei Ausrittpause

Oktober 2002

Charakter: sehr verspielt, lieb, freundlich, nett, magenempfindlich, sensibel, mutig, eigensinnig

 Herkunft: Importiert aus Holland. Aus dem St. Galler Rheintal auf Empfehlung meines Hufschmiedes. Speedy gehörte einer älteren Dame, für die er zu temperamentvoll geworden war. Sie wollte ihn gegen einen Isländer eintauschen und hatte Speedy über die Vermittlung einer Ponyhändlerin gegen einen Isländer einer Dame, die ein temperamentvolleres Pony suchte, getauscht. Speedy hatte einen schweren Unfall mit dieser Dame beim Ausreiten, und war deshalb inzwischen nur ausdrücklich „unreitbar“ zu verkaufen.

Die Dame wäre von ihm heruntergefallen, er wäre weggelaufen, und war an diesem Tag im Winter nicht mehr aufgefunden worden. Am nächsten Tag wurde er eingebrochen in einem vereisten Baggerloch gefunden. Er hatte sich mehrere oberflächliche Verletzungen zugezogen und musste aus dem Loch geborgen werden, da er sich nicht selber befreien konnte.

Er sei mit Kindern aufgewachsen und möge sie.

Bei meinem ersten Besuch waren mehrere handtellergrosse Wunden immer noch haarlos und nicht verheilt. Ganz zufällig hatte ich zu einem früheren Zeitpunkts das Inserat für ihn in der Tierwelt gesehen. Er wurde als Distanzreitpferd angeboten und war mir deshalb aufgefallen. Ich ritt ihn gesattelt zur Probe in der Reithalle im weichen Boden und anschliessend eine gute Stunde im Gelände ohne Sattel in Begleitung. Ich hatte den Eindruck, dass er im Gelände hinten ein bisschen lahmte. Beim Vortraben an der Hand war jedoch nichts zu erkennen und in der Halle war davon nichts zu merken gewesen.

Speedy mit Angélique

Ich nahm ihn einige Tage später auf Probe mit, hatte beim Ausreiten immer noch das Gefühl, dass er hinten lahmte und meldete ihn am 3. Tag in eine Pferdeklinik zum Ankaufsuntersuch mit Röntgen an. Am 4. Tag der vereinbarten Probezeit von 8 Tagen wurde er in der Klinik untersucht und zeigte Lahmheit bei der Beugeprobe hinten beidseitig. Er wurde geröngt. Die Diagnose war Spat, hochgradig in beiden Sprunggelenken / allen Tarsalgelenken, teilweise bereits am Verknöchern.

Speedy mit Rosanna

Ich informierte mich über die Krankheit und die Heilungsmöglichkeiten: es gab eigentlich keine Heilungsmöglichkeiten, nur Möglichkeiten, die Entzündungen zu hemmen oder zu beschleunigen oder die betroffenen Gelenke natürlich verknöchern zu lassen oder operativ zu versteifen. Die Frage war, ob durch Warten bzw. Zeitablauf die Verknöcherung schneller und gründlicher eintreten würde, oder ob sich der schmerzhafte entzündete Zustand über lange Zeit/Jahre hinwegziehen würde.

Am Spielen mit Freund PT im Oktober 2002


Ich ritt ihn noch einen Monat und informierte mich noch eingehender, danach liess ich ihn 2 Jahre auf meine Weide und pflegte ihn, bis die Tarsalgelenke vollständig verknöchert waren. Es wurden Waschungen mit Beinwell an den Sprunggelenken gemacht. Alle paar Monate wurde er untersucht, bis die Verknöcherung abgeschlossen war. Dies war ein Glücksfall und ist eher die Ausnahme als die Regel. Mir sind zwischenzeitlich auch Spatpferde bekannt geworden, die immer wieder schmerzhafte entzündliche Schübe hatten und jahrelang weder schmerzfrei waren, noch geritten werden konnten. Man sollte sich gut überlegen, was für ein solches Pferd die beste Lösung sein könnte.

Anschliessend an die Weidezeit begann das Aufbautraining.....mit Spazieren und mit der Zeit mit Schrittreiten. Er wurde nie angestrengt: keine Stopps, kein Bergabreiten, keine starke Versammlung, kein Springen.


Um die Sprunggelenke nicht unnötig zu belasten wird er bergauf und bergab geführt, er wird nicht gesprungen, es werden keine Stopps gemacht und er wird allgemein eher schonend geritten.

Speedy hat seither nie mehr gelahmt. Seine Gänge sind schwungvoll und sein strarker Trab eine Augenweide. Am liebsten "joggt" er und galoppiert.

Viele lange Wanderritte hat er gemacht.

Vorne wurde er noch eine Zeit lang beschlagen, hinten nie mehr. Seit vielen Jahren geht er nun barhuf, gelegentlich wird er mit Hufschuhen geritten, die Hufe haben sich nun sehr gefestigt, so dass er fast nur noch barhuf geritten werden kann.

 

Gesundheit: Speedy braucht viel frische Luft, Wind, Sonne, und Gras. Dann ist er fit.

Regen und feucht- kaltes nasses Wetter mag er nicht besonders. Er hat es gerne trocken und sauber.

Empfindlichkeiten: Sonnenlichtempfindlich, Magendarmempfindlich, Hautempfindlich, "Heuallergiker" war er zwischendurch - da hat ein Stallwechsel geholfen, Spat

Eigenschaften: klug, intelligent, ein Träumer, mutig, wendig, geschickt, sensibel, lieb, brav und fein, tapfer und eigenwillig


Verwendung: Ausritte, Patrouillenritte, Geschicklichkeitsritte, Wanderritte, Team Penning, Parelli, Hempfling, klassische Reitstunden, Westernreiten, ausgezeichnetes Hand- und Führpferd, feines Lehrpferd besonders für Kinder. Ein tolles Handpferd ist er geworden. Lässt sich mit wenig Einwirkung fein am sehr langen Leitseil in jeder Position führen: Vorneweg, rechts oder links, hintennach. Vom Reitpferd aus kann Speedy beliebig geschickt werden. Dabei hat er einen gewissen Ideenreichtum entwickelt: Gemerkt, dass er das (liebe) Reitpferd necken kann, ohne grosse Reaktion zu provozieren, freundschaftlich. Er kann am Seil bis ans Ende vorweg traben, anhalten, grasen, und solange fressen, bis das Seil an den Anschlag gerät; dann schnell wieder nach vorne traben....

Unser "bareback" Video: http://www.myvideo.de/watch/56960
 

Rassebeschrieb: http://www.nrps.nl/

Informationen: http://members.lycos.nl/nrpspony/newpage.html

Foto auf nächster Seite von Speedy's Papa "Silver General ox" freundlicherweise bekommen von:

NRPS stamboekbureau
Postbus 3072
3850 CB Ermelo
tel. 0577-401150 (van 8.30 tot 12.30 uur)
fax. 0577-401145
e-mail: NRPS@worldonline.nl:

Ausritt bareback vom 24. September 2006 auf Speedys Video: www.myvideo.de/watch/156668


 

Speedy und der Dicke am Spielen, wie die beiden oft miteinander gespielt haben. Herumrennen, steigen, bocken, einander an der Nase und an der Unterlippe nehmen, wegrennen. Nie waren sie grob miteinander.

Speedy auf der Winterweide am 30. Januar 2007:

Seit ein paar Jahren wird er im Winter eingedeckt

und am Gras naschen nach dem Ausritt


und am Gras naschen nach dem Ausritt!

Speedy im Mai 2007:
Rückkehr vom Weiden


Speedy mit seinem besten Freund und langjährigen Gefährten P.T. beim Spielen

www.myvideo.de/watch/1652382


Herbstweide 10.10.07

Klettern beim Ausritt im November 2007: Speedy klettert sehr gerne, er läuft auch freudig bergauf.


 

 


 

Speedy ponying Silver im Januar 2008

 

Speedy nach dem Weidegang am 27. Oktober 2008:

Speedy auf dem Platz am 19. November 2008


3. Dezember 2008 genüsslich am Wälzen, 3. Lieblingsbeschäftigung

Spaziergang am Samstag, 20. Juni 2009: Speedy nascht vom Bergahorn

Bergtrab auf dem Heimweg


An der Hand mag er bei guter Laune auch mit mir spielen: Er tut so, wie wenn er mich an der Jacke am Ärmel packen würde, wirft den Kopf hoch und schielt und schaut ganz unschuldig. Dann bin ich dran, packe ihn am Mähnenkamm oder an der Halsseite, gucke dann weg und pfeife unschuldig vor mich hin. Dann ist er wieder dran mit spielen.....(Nicht nachmachen!)

Speedy im 1991


 

Kostenlose Website erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden