Ich kaufe mir ein Pferd

  • Pinto
    als ca. 8 oder 9-jährigen gekauft, der Diamant, ein wunderschönes Pferd mit "kleinem Fehler"
  • Speedy
    als 8-jährigen gekauft, Araber mit Herz, gut Ding will Weil haben
  • Conchita
    Haflinger mit 2 guten Seiten und keiner schlechten, der Vorteil eines 1-spännig gefahrenen Pferdes
  • Wero
    auf Probe genommen, als 5-jährigen frisch ab der Weide, und während der Probezeit zurückgegeben, weil der Tierarzt meinte beim Ankaufsuntersuch, der Haflinger habe Hufrehe
  • Mirel
    ev. tragend als 4-jährige an Tausch genommen, weil das einzige Pferd im Stall des Verkäufers, das mir unbekannt war
  • Wiplala
    geschenkt mitbekommen unter Vorbehalt und weitergegeben wie versprochen
  • Silver
    als 16-jährigen gekauft als "äusserst schwierig" und lieb
  • Candal
    gekauft 16-jährig, er hatte am meisten Freude am Offenstall und konnte es nicht fassen, dass er da soviel Freiheit hatte und rein- und rausgehen konnte und auf die Weide und wieder rein und fressen und weggehen und zuhinterst auf die Weide und um die Ecke, und wieder naschen......


Pferde, die ich besichtigt/probegeritten und für die ich mich nicht entschieden habe; mögliche Gründe

  • Bessy von Wilacker, Welsh-Araber-Zuchtstute, vorzüglich, längere Zeit geritten
  • Silara, Haflingerstute, Zuchtstute: hätte zusagen sollen, dass sie jedes Jahr ein Fohlen haben soll. Jedes 2. Jahr wäre für mich ok gewesen. Ich habe sie von 3j bis fast 16j jedes Jahr besucht, bis zu ihrem Tod.
  • Double Brandy - Irischer dunkelbrauner 16-j. Scheckwallach: Körperbau, brav, geht allein im Gelände
  • Vollblutaraberwallach Noami, 3.5-j, braun: jung, zu jung für meine Erfahrung
  • Oldenburgerwallach, 8-j, Graunschimmel: temperamentvoll
  • Vollblutaraberstute, Fuchs, ca. 12-j: Zwanghufe (Besitzerin hatte die Beine kalt abgesprizt und die Beine waren noch tropfnass bei der Besichtigung)
  • Schweizerwallach, braun, 6-j: gut erzogen und gut im Gelände in Begleitung auszureiten (ca. 1993: das 1. Pferd, mit dem mir der Halter eine interessante Parelli-Vorführung an der Hand demonstrierte, OW)
  • Raldo, Schweizerwallach, 5-j., braun: die Augen gefielen mir nicht, für andere im Umgang nicht einfach, kickte gezielt, webte
  • Bouba, Springpferd, zu heftig
  • Andalusierwallach, Grauschimmel, 4.5-j., in Frankreich probegeritten (total auf dem schönen Hof ca. 10 Pferde probegeritten) : fast roh, wenig geritten
  • Zebrina, Ponystute, braun: für andere nicht so erfahrene Reiter im Umgang draussen nicht zumutbar, versuchte sich loszureissen an der Hand, hätte einen Lebensplatz zusichern sollen, wollte ich nicht (wer kann das schon, dafür gibt es keine Garantie, versprechen will ich nur, was ich auch sicher halten kann)
  • Partbredaraberwallach, braun: gut im Umgang, aber Besitzerin beim Ausreiten heruntergefallen und an den Kopfverletzungen gestorben, das war mir zu unsicher und die Augen gefielen mir nicht.

Der Wunsch nach einem eigenen Pferd und die Gründe dafür

  • habe immer wieder tragende Stuten geritten mit Fohlen bei Fuss, das war schön, jedoch konnte nicht über längere Zeit aufgebaut werden, zB. die Kondition.
  • Zuchthengst, ging immer wieder auf Deckstation und verlernte alles, was er schön gelernt hatte.
  • Training - immer wieder Aufbau der Zuchtpferde und von noch weiter vorne anfangen
  • endlich wollte ich mal über längere Zeit ein Pferd aufbauen und auch an Turnieren starten können
  • ich hatte den Wunsch, immer dasselbe Pferd zu reiten, nicht immer wieder mal ein anderes
  • selber entscheiden können, was mit dem Pferd gemacht und nicht gemacht wird, insbesondere bezüglich Haltung, Fütterung, Zuchteinsatz.
  • ich wollte mit meinem Pferd eine Beziehung aufbauen

Meine Überlegungen und Entscheide:

Jedes Pferd, das ich gekauft habe, hatte ein "gutes Auge"! Der Körperbau soll harmonisch sein, die Proportionen in gutem Verhältnis, der Schritt lang, eine gute Halsung, starken Rücken, höher angesetzter Schweif, leichte Ramsnase, genügend Gurttiefe, eher quadratisch.

Grundlagen, Rechtsgrundlagen

  • Kaufvertrag
  • Probezeit
  • Schutzvertrag
  • Lebensplatz
  • Rückkaufsrecht

Tipps zum Pferdekauf

Mein Pferd verkaufen - Trennung

Intuition und Wünsche - Vorstellungen und Wirklichkeit

Zusammenwachsen - die 7 guten Jahre - Erfüllung und Harmonie

Ich züchte ein Pferd

  • Shawnee
  • Merveille, Rufname "Nora"

Regenbogenbrücke Abschiede und Trauer

Kostenlose Website erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden